Unsere erste Etappe

Hier vorab ein Link zu unserer gesamten bisherigen Tour.

5.12.: Wir sind an diesem Tag ca. 60km bei 38°C über Landstraßen nach Ayutthaya, der alten Königsstadt gefahren. Guesthouse für umgerechent 10€: war super. Haben dann am nächsten Tag die Reste des alten Königspalastes gesehen sowie viele Tempel und Pagoden.

7.12.: Der Weg von Ayutthaya nach Lop Buri: 7:00 Uhr, die Tour geht los, 70 km bei fast 40°C, fast jeder von uns hat ca. 7 Liter Waser getrunken… Unsere Tour führte nur an Reisfeldern vorbei. Viele tote Schlangen (sowie eine lebende) auf der Straße. Sind von den ärmsten Thais mit neuem Wasser beschenkt worden.

8.11.: Sind also in Alt Lop Buri der Affenstadt welche von 300 freilaufenden Affen bevölkert ist. Abendessen auf einem schönen Thai Nachtmarkt.

9.12.: Von Lop Buri nach Takhli: Strecke ca. 80km, nette ländliche Bevölkerung. Sind nach 80km kaputt wie Hund… Haben ein Zimmer gefunden, umgerechnet 6€, fast nur auf einem Betonquader geschlafen. Trotzdem: Haben 9 Stunden geschlafen. Noch nie so viel getrunken.

10.12.: Von Takhli nach Nakhon Sawan, Strecke ca. 70km. Erst mal nur Autobahn gefahren, gefährlich aber zügig. Alle Thais hupen uns zu, werden wohl in einigen Tagen in Chiang Mai ankommen, also Nord Thailand. Einmalig super Hotel mit Luxus aber im Budget.

11.12.: Stadtbesichtigung Sawan Park, Buddha-Statue und ein süßes Städtchen.
Hier geht alles etwas ruhiger zu.

12.12.: Wir planen die weitere Tages-Etappe, Fotos gibt es sobald es stabiles Internet gibt!

5 Gedanken zu „Unsere erste Etappe“

  1. Freut uns, dass ihr so gut voran kommt. Schön etwas von Euch zu hören, bzw. zu lesen. Hier ist alles soweit in Ordnung. Seid froh, dass Ihr nicht hier im kalten, ungemütlichen Wuppertal seid.
    Bis bald
    A&M

  2. Hallo, Ihr Weltenbummler,

    wollten nur einmal Hallo sagen und uns jetzt auf eine weite Reise machen- aber nur zwei Wochen. Bleibt gesund und genießt die Eindrücke, die euch jeden Tag neu erwarten.

    Ganz liebe Grüße von Thomas und Michaela

  3. Hallo Ihr Lieben,da hattet ihr ja eine aufregende Nacht hinter euch.Hoffentlich habt ihr euch von dem Schreck wieder erholt.Hier gibt es nicht neues zu berichten.Winterwetter hält an.Es war zeitweise sehr kaltWir wünschen euch weiterhin eine gute Zeit,bis bald Claudia und Micha

  4. Hallo ihr Zwei,
    es war ein sehr netter Abend und wir hätten noch stundenlang weiter quatschen können. Wir werden gespannt eure Reise weiterverfolgen. Wir wünschen
    Euch weiterhin eine erlebnisreiche Tour und bleibt gesund.
    Wir sehen uns beim Spätburgunder an der Ahr.
    Gruss
    Margit und Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.