Auf nach Malaysien!

Beitrag geschrieben am 13. April 2013 von rainerkarin

Da es in Malaysien etwas schweirig war, ins Internet zu kommen, gab es eine kurze Funkstille von uns, die wir nun mit einem kleinen Bericht beenden wollen, da wir wieder zurück in Thailand sind. Leider ist uns ein kleines Missgeschick passiert, so dass wir Euch keine Bilder präsentieren können… aber lest selbst:

25.3.: Wir sind mit der Fähre ca. eine Stunde nach Langkawi gefahren. Die Formalitäten an der Grenze war angenehm einfach und unkompliziert: Man erhält sofort eine Aufenthaltdauer von 3 Monaten fuer Malaysien, ohne Visa. Sind dann im Hafen von Kuah angekommen, der Hauptstadt der Inselgruppe Pulau Langkawi, wo wir ein sehr kleines, jedoch auch sehr teures Motel gefunden haben. Aufenthalt in Kuah: 2 Tage – das reicht für die Stadt.

27.3.: Weiter geht’s an den Cenang Beach, welcher traumhaft schön ist. Allerdings war unser erstes Motel für eine Nacht extrem teuer und die Matratze voll von Wanzen; also schnell in unsere Seidenschlafsäcke und am nächsten Tag was Neues gesucht. Sind dann nach langem Suchen auch fündig geworden — ein süßer Bungalow direkt am Meer! Haben die ganze Insel an den nächsten Tagen mit dem Fahrrad befahren, Temperatur und Luftfeuchtigkeit extrem und was nicht so schön war, die Monsumzeit schickte uns täglich auch Regen. Sind mit der höchsten Seilbahn der Welt gefahren (sagt zumindest Reiseführer Loose), von wo aus man den traumhaften Ausblick über die ganze Insel genießen konnte. Leider handelt es sich bei Langkawi, sowie ganz Malaysien um eine Monokultur, also viel Reisfelder, Palmen und Kautschuk. Haben jeden Abend allein am Meer unser Bier getrunken, bei wunderschönen Sonnenuntergängen.

1.4.:Mit der Fähre sind wir dann gute zwei Stunden nach Penang gefahren, wo wir in George Town gelandet sind. Dort haben wir ein sehr einfaches Zimmer im Oriental Hotel gefunden, wo wir sechs Tage gewohnt haben. George Town ist einfach traumhaft, multikulturell und sehr freundliche Menschen begegneten uns hier genau wie auf Langkawi. Haben uns fast alle Sehenswürdigkeiten von Penang angesehen. Durch ein blödes Missgeschick haben wir leider eine der zwei Speicherkarten unserer Digitalkamera verloren, so dass wir von Penang keine Fotos haben: schade, schade! (kein Aprilscherz, leider!)

7.4.: Leider durften wir nicht über die mehr als 10 km lange Brücke nach Butterworth fahren und mussten somit die Fähre nehmen. Dann über die Landstraße am Meer über Sungai Petani, Alor Setar, Kuala Perlis, sowie über den Grenzübergang im Nationalpark (Thale Ban) wieder nach Thailand. Unsere Strecke: ca. 300 km. Im Großen und Ganzen hat uns Malaysien sehr gut gefallen, hätten uns auch gern noch die Cameron Hills angesehen, wurden jedoch immer wieder von extremen Regenschauern überrascht. Ein muslemisches Land mit extrem zuvorkommenden und liebenswerten, hilfreichen Menschen.

Nachtrag (18.4.2013): Wir haben jetzt endlich alle noch verbliebenen Bilder hochgeladen, die Ihr wie immer in unserem Internet-Fotoalbum sehen könnt. Hier aber schon mal eine kleine Auswahl an Fotos aus Malaysien:

DSC01063

DSC01068

DSC01070

DSC01075

DSC01080

DSC01084

DSC01095

DSC01096

DSC01104

DSC01112

DSC01116

DSC01140

Hinterlassen Sie doch einen Kommentar für uns!

XHTML: Sie können diese HTML Tag benutzen, wenn Sie wollen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>