Zurück nach Thailand – Hat Yai im Regen

Liebe Daheimgebliebenen!
Wie in unserem letzten Bericht geschrieben, sind wir wieder nach Thailand aufgebrochen. Hier also unser nächster Bericht:

5.1.2018:
Heute haben wir Thailand wieder erreicht und zwar die Kleinstadt Satun. Die Wetterprognose für die nächsten Tage ist nicht vielversprechend, doch am 7.1. brechen wir auf und radeln in Richtung des 100 Kilometer entfernten Hat Yai. Bereits am Morgen sehen wir die ersten dunklen Wolken am Himmel. Na, mal schauen was der Tag so bringt. Nach 70 km kommt er dann, der Wolkenbruch: Nichts zum Unterstellen und nass bis auf die Haut. Nach ein paar weiteren Kilometern dann zumindest eine Hütte im Busch gefunden. Doch es hört nicht auf zu regnen, sondern wird eher schlimmer. Und uns wird zudem langsam auch kalt. Jedoch bleibt uns nichts übrig, als durchnässt weiterzufahren. Nach einer weiteren Stunde dann einen Bungalow in Rattaphum, kaum zu finden auf der Landkarte, entdeckt. Hauptsache ein Dach über dem Kopf und die nassen Sachen vom Körper. Nach einer heißen Dusche, dann in einer Garküche um die Ecke noch was zu Essen geholt und nichts wie ins warme Bett. Die ganze Nacht über regnet es weiter.

8.1.:
Am nächsten Morgen sind unsere Sachen soweit trocken, es gibt dunkle Wolken, aber – immerhin! – es regnet nicht. Wir schaffen es nach Hat Yai, dort zwar alles grau in grau aber kein Regen. Am Abend eine kleine Erkundungstour durch die Stadt. Aber es soll ja schnell weiter Richtung Songkhla gehen, Wetteraussichten allerdings nicht die besten und dann kommt es auch tatsächlich von oben runter: Nachdem wir in Shongkhla eine Unterkunft gefunden haben, gibt es für ungefähr 52 Stunden extreme Regenfälle.

Die weitere Planung wird schon schwierig, wie man auf den Bildern sieht, regnet es im Umkreis von fast 300 km überall. Aber wie sagt man so schön: Wir lassen uns durch den Regen nicht die gute Laune verderben, was inzwischen allerdings sehr schwer ist, nach sieben Regentagen.

Verregnete Grüße von den Oldies
Karin und Rainer

Hier wie immer der Link zu unserem Webalbum.

Man sieht es: Wettervorhersage kennt nur Regen…

Satun, Blick aus dem Hotelzimmer. Unsere erste Unterkunft nach Malaysien

Pause im Regen

Lecker Fisch

Regen…

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Zurück nach Thailand – Hat Yai im Regen

  1. Axel sagt:

    Hallo ihr Beiden. das Wetter hättet ihr auch hier haben können, allerdings bei ca. 2 °.Morgen soll es mal wieder etwas Schnee geben. Euch eine nicht so feuchte Weiterfahrt….

  2. Kirsten und Lothar sagt:

    Diesmal hat euch der Regen fest im Griff. Wir erleben die Klimaveränderung hautnah. Hier hat es ja gefühlt auch wochenlang geregnet und man nimmt die Tage ohne Niederschläge richtig bewusst war. Dafür fegte ein Sturm mit Orkanböen über das Land und hat Schäden hinterlassen. Wir hatten Enkelwochenende und sind platt. So viel „Autos spielen“ und Duplo und Playmobil und vorlesen, das strengt an. Wir wünschen gute Weiterreise, tolle Eindrücke und Erlebnisse.

  3. Barbara und Martin sagt:

    Ihr Lieben, hoffentlich scheint für euch bald wieder die Sonne, wir drücken euch die Daumen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen, hier in Deutschland bei Regen, liebe Grüße, Barbara und Martin

  4. Bruno Kozlowski sagt:

    Velbert 20.02.218

    Lieber Rainer ,

    zu deinem 60 Geburstag wünschsn wir dir alles gute und liebe
    alles gute Anni Marie und Bruno !!!!!!
    Lass dir das Bier gut schmecken .
    Auch liebe Grüße an Karin . Einen guten Rückflug .Wir freuen uns alle wenn ihr wieder hier seit .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.