Etappe Zwei: Auf der Straße nach Süden

Ihr Lieben! Hier wieder ein kurzer Bericht über unsere Reise durch Spanien, auf der Straße nach Süden (wie einst Tony Marshall sang).

7.6.: Wir verlassen nach schönen Tagen die Costa Brava und fahren in Richtung Tarragona. Da wir nur die mautfreie Nationalstraße nehmen, begleitet uns eine wunderschöne Landschaft. Nächster Stopp an der Costa Daurada hinter Tarragona auf dem Campingplatz Miramar. Leerer und traumhafter Stellplatz direkt am Meer. Im Hinterland laden uns die Berge zum Wandern ein. Unser Entschluss steht: Wir bleiben drei Tage und erkunden die Gegend.

10.6: Heute werden wir Richtung Oliva fahren, ein kleiner Ort vor Denia, auch hier ein schöner Stellplatz am Meer.
Können an einem wunderschönen Strand täglich bis zu 10 Kilometer laufen. Langsam werden wir wieder richtig fit. Lernen auf unserem Stellplatz Detlev aus Haan kennen, er ist sehr hilfsbereit und erklärt uns die Gepflogenheiten, natürlich darf abends ein kühles Bier nicht fehlen. Wir entschließen uns, erst am 17.6 weiter zu fahren, entlang der Küste, immer in Richtung Portugal. Mal sehen wohin es uns in den nächsten Tagen verschlägt.

Grüße an alle Daheimgebliebenen
Rainer und Karin

Das Meer
Strand von Oliva, vor dem Campingplatz Riomar
Trotz Saison extrem ruhig
Karin im Kaufrausch
Süße Gassen in Oliva
Auch in Oliva begleiten uns noch die Bergzüge
Karin und Detlev unser Campingplatz Kumpel bei einem Ausflug in die Stadt, Detlev kommt aus Haan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.