Von Bangkok nach Wuppertal

Liebe Daheimgebliebene, liebe Daheimseiende,
Letzte Woche kam es, wie es kommen musste: Es ging ans Abschied nehmen. Unsere zweite Reise durch Südostasien endete wie immer auf dem Flughafen Bangkok, wo wir am 3. März 2018 um 22:35 Uhr zurück ins kalte Deutschland flogen.

Unser Resümee:

1. Dankbarkeit
Nach vier Monaten und ca. 3.000 gefahrenen Kilometern erreichten wir gesund den Flughafen Bangkok. Selten waren wir so fit wie am Ende dieser Reise. Wir danken allen für die guten und aufmunternden Kommentare auf unserem Blog. Die vielen Nachrichten aus der Heimat und die Teilnahme an unserer Tour haben uns immer wieder neue Energie gegeben. Ein besonderer Dank geht an die Familie, Enkelkinder, Feunde, Kollegen und Bekannte.

2. Gastfreundschaft
Ein Dank an alle Menschen, die uns gezeigt haben was Gastfreundschaft bedeutet. Auch dieses Mal haben wir zahlreiche offene und gastfreundliche Menschen kennengelernt. Selbst bei den anfangs schlechten Wetterverhältnissen habt Ihr uns Schutz in Eurem Haus geboten und mit Essen und Trinken versorgt.

3. Unser Fahrräder
Einen großen Dank an unseren Fahrradhändler Herrn Schmalley. Ohne eine einzige Reparatur erreichten wir auch auf unserer zweiten Asienfahrradreise unser Ausgangsziel Bangkok. Die Fahrräder haben zusammen mit uns einiges mitgemacht – und, genau wie wir, prima durchgehalten.

Vielen Dank auch an Lutz, Verena, Philip und die kleine Clara, die uns in Köln auf dem Flughafen herzlich empfangen haben. Barbara hat uns dann mit einem guten Essen verwöhnt und die Strapazen der Flugreise vergessen lassen. Besonderen Dank auch an unseren Sohn Eike, der diesen Blog für uns geführt und aktualisiert hat.

Dann wollen wir mal den Frühling in Deutschland genießen – und hoffentlich sehen wir Euch alle sehr bald wieder.
Liebe Grüße aus Wuppertal,
Eure heimgekehrten Oldies

‚cause I’m leaving on a jetplane…

Die Fahrräder sind verpackt, es kann losgehen

Zurück in Köln werden wir von der Familie in Empfang genommen

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.